Blüthe und Verwesung

Vexierbild

Advertisements

Dezember 11, 2007. Uncategorized. Hinterlasse einen Kommentar.

Dieses Blog macht Pause

Die nächsten zwei Wochen sind hier keine regelmässigen Updates zu erwarten.

Oktober 1, 2007. Uncategorized. Hinterlasse einen Kommentar.

Mehr aus dem japanischen Fernsehen

 

August 11, 2007. Uncategorized. 1 Kommentar.

Urlaubsvertretung

So, auch der Betreiber dieses Blogs fährt mal in den Urlaub, nämlich jetzt. Aber das ist nicht schlimm, denn in den nächsten Tagen werden Euch hochkarätigen Gastautorinnen mit ihren Beiträgen unterhalten und informieren. Danke an alle!

August 9, 2007. Uncategorized. Hinterlasse einen Kommentar.

Entspannend und suchterzeugend…

…ist dieses kleine Flash-Game.

April 16, 2007. Nützlich, Uncategorized. 2 Kommentare.

Open Mike

Teufelsgeiger Alex DePue punktet bei einer Open Mike-Night in San Francisco mit Owner of a lonely heart von Yes und Smooth Criminal von Michael Jackson. Vielleicht ist „Open Mike“ auch eine ganz gute Metapher für den Selbstdarstellungsaspekt von Social Software?

[via Digg Videos]

März 29, 2007. Aus Übersee, Popkultur, Social Software, Uncategorized, Video. 2 Kommentare.

RSI-Prävention

Workrave ist ein unspektakuläres, aber sehr nützliches Open Source-Programm, das meinen Stresslevel um mindestens 10% gesenkt hat. Das Tool erinnert dendie Benutzerin daran, regelmäßig Pausen zu machen. Das soll helfen, Repetitive Strain Injury (RSI)* zu verhindern und hat den angenehmen Nebeneffekt, dass man dadurch regelmäßig auch Abstand zu (PC-)Problemen gewinnt, in die man sich sonst verbeissen würde (sog. Mann[/Frau?]-gegen-Maschine-Phänomen).

Es blendet ein kleines Fenster ein, das die verbleibende Zeit bis zur nächsten Mikropause und Kaffeepause anzeigt und optional auch die Gesamtzeit überwacht, die man heute am Computer verbracht hat.

Workrave Screenshot

Außerdem hat es als Logo ein herzallerliebstes Schaf!

Workrave Logo

(via Web Worker Daily)

März 7, 2007. Internet, Nützlich, Uncategorized. Hinterlasse einen Kommentar.

Noch mehr MP3-Services

Ein ebenfalls sehr nützlicher Mehrwertdienst auf Basis der zahlreichen im Web mehr oder weniger legal verfügbaren Audiofiles ist WebJay, das kürzlich von Yahoo! aufgekauft wurde. Eigentlich ist der Dienst ganz simpel: User können Playlists sharen, die aus mp3s, oggs und asfs aus dem Web bestehen. Andere User können diese Playlists dann einfach mit ihrem bevorzugten MP3-Player abspielen.

Auf diesem Weg bin ich zum Beispiel auf diese hervorragende Obskuro-World-Music-Playlist (courtesy wie so oft of WFMU) gestoßen. Alles in allem gibt es aber noch nicht besonders viele Playlists.

Fussnote: Gibt es eigentlich für „sharen“ eine etablierte Übersetzung ins Deutsche? „Teilen“ passt da nicht so richtig, denn die gesharten Daten werden ja nicht kleiner dabei…

Update: Ähnliche Dienste bieten auch Finetunes und Mercora an, allerdings nicht auf Basis öffentlich zugänglicher MP3s, sondern mit einer festen Auswahl von Soundfiles.

März 6, 2007. Internet, Popkultur, Social Software, Teh Kool, Uncategorized. 2 Kommentare.

Llama Llama Duck

Drüben bei WTFsrsly.com singt ein Lama über Lamas und Lama-Verwandtes.

März 4, 2007. Low-brow, Uncategorized. Hinterlasse einen Kommentar.